Systemisches Aufstellen

 

Zu den Terminen ...

 

 

© Bernhard Voss

 

     

Für alle Berufsgruppen 

 

Systemisches Wochenende

Beziehung und Lebenssinn


Bei dem Aufstellungswochenende in systemischen Prozessbegleitung handelt es sich um ein Verfahren, bei dem Klienten über die Aufstellung eines systemischen Hintergrundes Antworten auf Fragen suchen, die sie existenziell bewegen. Mit Hilfe von Stellvertretern können Klienten für sich bedeutsame Szenarien aufbauen. Durch das Sichtbarwerden des systemischen Hintergrundes können spektakuläre Schlüsselprozesse zutage treten, die Lösungsmöglichkeiten bieten.

 

Ausgehend von der Hier und Jetzt-Situation gestaltet sich der systemische Prozess - im Gegensatz zu herkömmlichen Aufstellungsmodellen - dialogisch statt diktatorisch. Insbesondere die Unterbrechungen werden als noch im geheimen lauernde Lösungen betrachtet und gestalttherapeutisch integriert.

 

Der ganzheitlich orientierte Ansatz des VI lässt nahezu jede Form von Aufstellungsmöglichkeit zu, wie z.B.:

  • Aufstellungen mit Einzelpersonen
  • Partnerschaftskonstellationen
  • Erkrankungen, Organe und deren Symptome
  • Ursprungsfamilien
  • Männer- und Frauenlinien
  • Firmen und berufliche Herausforderungen
  • Tod und Abschiedssituationen
  • Spirituelle Krisen

 

Zu den Terminen ...