MLD als Indikation bei Migräne versus sekundäre Lymphödeme bei Zustand nach Neck-Dissektion

 

Zu den Terminen ...

 

 

 

     

Für alle medizinischen Berufsgruppen mit Erfahrungen in der Manuellen Lymphdrainage 

 

Die Manuelle Lymphdrainage als Indikation bei Migräne versus bei sekundären Lymphödemen der Hals- Gesichtsregion, nach ärztl. Therapie von HNO-Tumoren

 

Im Zuge dieses „Seminar-Zwei-Teilers“, werden im 1. Teil die Möglichkeiten der Manuellen Lymphdrainage bei der Migräne (Akut- u. Intervallstadium) in Theorie + Praxis gewürdigt. Auch ausreichende, stichhaltige Argumente für den Einsatz/Stellenwert dieser Methode werden vermittelt.

 

Gleiches gilt auch für andere Kopfschmerzformen wie z.B. dem Kopfschmerz vom Spannungstyp und dem posttraum. Kopfschmerz. Auch hier werden ausreichend Hinweise gegeben über den berechtigten Indikationsansatz der MLD nachzudenken.

 

Im 2.Teil geht es dann um die Behandlung von sek. Lymphödemen nach ärztlicher Tumortherapie im HNO-Bereich.
Hierbei dient als „Behandlungsvorlage“ gewissermaßen all das, was im 1. Teil relevant war.
Allerdings gibt es hier sehr gegensätzliche und auch zwingend notwendige Abänderungen gegenüber der in der Kopfschmerz-Therapie, angewandten Vorgehensweise. Hier steht die eigentliche Behandlung des Lymphödems im Fokus/Vordergrund unter dem Aspekt der Ausräumung der Halslymphknotenketten (oft bds.)

 

Gerade diese Gegenüberstellung der jeweiligen, indikationsorientierten Behandlungsnotwendigkeiten, macht dieses Seminar so spannend und interessant zugleich.

 

Widmen Sie deshalb dem „Stiefkind Kopf“, was die Physikalische Therapie betrifft, mehr Aufmerksamkeit, es lohnt sich ganz sicher!

 

THEORIEBLOCK:

  • Pathophysiologie der Kopfschmerzen, insbesondere der Migräne und Erläuterungen hinsichtlich der Indikation für die MLD/KPE
  • Pathophysiologie der sekundären Lymphödeme nach ärztl. Therapie von Tumoren im HNO-Bereich / Entstehungsmechanismen von Lymphödemen und daraus resultierende Entwicklung von Behandlungsstrategien

 

PRAXISBLOCK:

  • Die „stadienorientierte“ Behandlung der Migräne mittels MLD/KPE einschl. Vermittlung der Wirkungen der Lymphdrainage-therapie bei der Migräne
  • prakt. Behandlung eines sek. Lymphödems der Hals-Kopfregion, „ödem-angepasste“ Grifftechnik, Lagerungsprobleme und flankierende Maßnahmen

    

 

Zu den Terminen ...