Microkinesitherapie

 

Zu den Terminen ...

 

 

 

     

Für Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzte, Heilpraktiker und Masseure mit staatl. Anerkennung

 

 

Microkinesitherapie

Dem vitalen Rhythmus auf der Spur

 

Was ist die Microkinesitherapie?

Erfolge erleben
Seit 10 Jahren behandele und massiere ich meine Patienten 5 Tage in der Woche. Doch seit 2 Monaten schmerzt mein Daumengrundgelenk auf einmal. Ärztliche Diagnose: beginnende Rizarthrose durch Überlastung. Meine KollegInnen gaben gleich Ihr Bestes bei mir. Doch ohne Erfolg. Dann fand eine MicrokinesitherapeutIn eine noch nicht ausgeheilte Verletzung des M. tensor veli palatini bei mir. Lt. meiner Kollegin hatte ich diese vor zweieinhalb Monaten erhalten. Sie war immer noch nicht richtig ausgeheilt. Wohl deshalb, weil ich zur gleichen Zeit unter großem persönlichen Streß mit meiner Tochter stand. Nach der Behandlung dieses Muskels wurde mein Daumengelenk innerhalb von Minuten schmerzfrei. Erst später erinnerte ich mich an einen sehr schmerzhaften Zahnarztbesuch vor zweieinhalb Monaten. Und stimmt! Kurz danach fing mein Problem mit dem Daumen an. Es war also eine Überlastung, wie der Arzt schon diagnostiziert hatte, aber nicht durch die Arbeit, sondern durch ganz andere Ursachen. Erst durch die Behandlung der anderen Ursachen konnte sich die Muskulatur am Daumen erholen. Schon kurz nach der Behandlung verschwanden die Schmerzen. Ich hatte ein sehr befreites Gefühl, eine Art Wohlbefinden und eine ganz positive Ausstrahlung.

 

MicrokinesitherapeutInnen ertasten Überbelastungen oder nicht ausgeheilte Verletzungen am Körper. An diesen Stellen fehlt der vitale Rhythmus, die Vitalität. Sie wirken wie Störfelder, die Selbstheilungskräfte überdecken und schwächen. Solche Punkte zu finden und sie mit dieser neuen, sanften,  manuellen Technik zur Ausheilung anzuregen, ist das Geheimnis der Microkinesitherapie. Dadurch erklären sich viele Phänomene und auch die Frage: hat das Auftreten von Symptomen in unterschiedlichen und weit auseinanderliegenden Strukturen eine gemeinsame Ursache?

 

Die Microkinesitherapie wurde von den französischen Physiotherapeuten und Osteopathen Daniel Grosjean und Patrice Benini in enger Zusammenarbeit mit Embryologen, Physikern und Biologen als ganzheitliche Behandlungsmethode entwickelt.
Durch sanfte Berührungen wird der Organismus an unvollständig ausgeheilte Verletzungen und Narben erinnert und zu einer Reparatur angeregt. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange der Zeitraum der Verletzung zurück liegt.
Die Grundlage für diese Art der Behandlung liefert die Embryologie, die Wissenschaft um die Entstehung und Entwicklung unseres Körpers. Diese beginnt mit dem befruchteten Ei und beschreibt, wie sich aus drei einfachen Grundgeweben im Laufe der ersten zwei Lebensmonate Muskeln, Organe, Blutbahnen, Nerven, Gehirn sowie Haut differenzieren. In dieser Zeit bilden sich Gewebeverbindungen, die lebenslang bestehen bleiben. Die Microkinesitherapie hat diese Zusammenhänge erforscht und in eine ganzheitliche manuelle Behandlung umgesetzt.

 

Die Ausbildung zur MicrokinesitherapeutIn umfasst 6 Module mit jeweils 2 Ausbildungstagen und dazugehörigen Übungseinheiten:

 

Modul A
Das Paraxiale Mesoderm. Finden und Behandeln von traumatischen Verletzungen der wirbelsäulennahen Muskulatur über Ihre jeweils entsprechende Hautzone.
Sie lernen Erkenntnisse aus der Embryologie zu verstehen und zu nutzen.
Techniken der schnellen Schmerzlinderung. Theorie und Praxis.

 

Modul B
Das laterale Mesoderm. Finden und Behandeln von traumatischen Verletzungen der peripheren Muskulatur und Ihrer jeweils entsprechenden Organe
Sie lernen Erkenntnisse aus der Embryologie zu verstehen und zu nutzen.
Techniken zur Entspannung der inneren Organe und der Schmerzlinderung. Theorie und Praxis.

 

Modul C
Das Ektoderm. Finden und Behandeln von traumatischen Verletzungen der Nervensysteme durch Ihre jeweilige Entsprechung auf der Epidermis.
Das intermediale Mesoderm. Finden und Behandeln von traumatischen Verletzungen am Urogenitalsystem.
Sie lernen Erkenntnisse aus der Embryologie zu verstehen und zu nutzen.
Techniken zur Entspannung der Nervensysteme und der Urogenitalorgane.Schmerzlinderung in diesen Bereichen. Theorie und Praxis.
                                                            

1. Prüfung möglich.
Die bestandene Prüfung ist ein Qualitätsmerkmal und die Voraussetzung für die Aufnahme in die Therapeutenliste.


Modul NP1
Finden und Behandeln von traumatischen Verletzungen in den Strukturen des Ekto- Ento- und Mesoderms.
Traumatische Verletzungen durch:
Infektionen, Toxine, besondere Traumata wie Quetschungen und Verdrehungen, Obstruktionen durch zum Beispiel Thromben oder Darmverschluss.
Oder durch Vibrationen, wie zum Beispiel: Strahlung, Schall, Hitze, Kälte, Licht.
Erkenntnisse aus der Embryologie nutzen zur Behandlung von vorgenannten Verletzungen.
Stärkung des Immunsystems und Schmerzlinderung.

 

Modul NP2
Finden und Behandeln von momentanen Überlastungen, von Verletzungen in der Zeit ( die Zyklen ), Verletzungen in G ( Verletzungen durch Konflikte in Beziehungen zu anderen Lebewesen und durch nicht erreichte eigene Zielvorstellungen), Verletzungen der Individualität ( Störungen im eigenen Wachsen und sich entwickeln ).
Stärkung des Immunsystems, Schmerzlinderung und Entspannung.

 

Modul NP3
Finden und Behandeln von Schwächungen durch emotionale Überbelastung, durch Vererbungen oder durch Belastungen aus morphogenetischen Feldern.
Finden und Behandeln der Verletzungen des aktivierten Terrains und der Entstehung von chronischer Erkrankung.
Trainieren der Ursachensuche mit zeitlicher Bestimmung und Symptomfindung.
                                                            

2. Prüfung möglich.
Die bestandene Prüfung ist ein Qualitätsmerkmal und die Voraussetzung für die Aufnahme in die Therapeutenliste.


Jedes einzelne Kursmodul wenden sie am nächsten Tag in der Praxis an.

 

Die Reihenfolge der Kursmodule muss eingehalten werden, da sie aufeinander aufbauen. Nach Absolvierung der Kursmodule A – C ist das Ablegen einer Prüfung (Grad 1) möglich, die zur Aufnahme in die Therapeutenliste berechtigt.

 

Infos auch unter: http://www.microkinesitherapie.de/ oder http://www.microkinesi.de/

 

 

Zu den Terminen ...