Slackline in der Therapie

 

Zu den Terminen ...

 

 

© gibbon slacklines Stuttgart

 

     

Für alle Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Masseure und Personaltrainer

 

Weitere Informationen unter www.slacklinetherapie.de

 

Alle Dozenten sind anerkannt von Gibbon Slacklines.

 

Kooperationspartner:

www.gibbon-slacklines.com

 

 

 

Slackline in der Physiotherapie – fun meets effect

  • Effektive Therapie die Spass macht
  • großes Patienten Spektrum wird abgedeckt
  • Alleinstellungsmerkmal für jede Praxis
  • innovative und abwechslungsreiche Therapie
  • bei dieser Therapie lernt jeder balancieren 

 

Das Slacklinen ist ein Sport, bei dem auf einem 2-5 cm breiten Band zwischen z.B. zwei Bäumen balanciert wird.
Die Schwierigkeit dabei ist es, die Kontrolle über das Band, welches in  verschiedenen Ebenen schwingt, zu behalten. Dafür ist ein hohes Maß an Koordination und Konzentration, sowie Körperspannung erforderlich.
Diese Eigenschaften können in der Physiotherapie genutzt werden und so ist die Slackline als Therapie- und Trainingsgerät schon lange kein Geheimtipp mehr. Mit der Slackline ist bei geringem Aufwand ein breites Therapiespektrum abgedeckt. Patienten von subakut bis topfit sind schnell dafür zu begeistern und können sogar die Therapie mit nach Hause nehmen. Denn die beste Therapie ist eine, die man regelmäßig und mit Spaß absolviert!

 

Die Kursteilnehmer erlenen theorethische Aspekte zur Slackline und neurophysiologische und biomechanische Hintergründe. Im praktischen Teil werden Übungen auf der Slackline erlernt und an alltagsnahen Patientenbeispielen angewendet.



„Slacklinetherapie - fun meets effect" ist seit Juli 2015 vom BrD als Rückenschulrefresher nach den KddR Richtlinien anerkannt.

 

Dozentinnen:
Caroline Käding und Maria Bartke

 

Kooperationspartner: http://www.gibbon-slacklines.com/  

 

 

Zu den Terminen ...