Parkinson - Aktuelle Therapiekonzepte

 

Zu den Terminen ...

 

 

© Neurologische Therapie RheinAhr

     

Für Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Ärzte

 

 

Aktuelle Therapiekonzepte bei Morbus Parkinson

mit Dr. Dr. med. habil. Paul Reuther & Markus Ebner   

Jahrzehntelang wurde die Parkinsonbehandlung in der Physiotherapeutische Aus- und Weiterbildung wie ein Stiefkind behandelt. Lange Zeit wurde sogar vermittelt, dass eine Physiotherapeutische Behandlung sinnlos ist!

 

Um dieses Problem zu beheben, hat eine Gruppe von Ärzten und Physiotherapeuten ein gemeinsames Fortbildungskonzept für Fachärzte und Physiotherapeuten im ambulanten Versorgungsbereich entwickelt.

 

Wir möchten Sie im Rahmen dieser Fortbildung - welche von je einem Neurologen und einem Physiotherapeuten gemeinsam gehalten wird – über den aktuellen Stand von Forschung und klinischer Anwendung aktivierender Parkinsontherapie informieren. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir den Parkinson-Betroffenen die bestmöglichsten und wirksamsten Therapien anbieten, welche derzeit verfügbar sind.

 

ZIEL der Veranstaltung ist es, durch die gemeinsame Qualifizierung und Vor-Ort- Zusammenarbeit die Versorgung von Parkinsonkranken mit Heilmitteln zu verbessern und die Therapie zielgerichteter, effektiver und wirtschaftlicher zu gestalten.

 

Aus Sicht der Parkinson-Betroffenen ist eine physiotherapeutische Behandlung erst dann erfolgreich, wenn sie dadurch befähigt werden, die Folgen der chronisch fortschreitenden Erkrankung in ihrem Alltag besser zu bewältigen.

 

Bereichern Sie Ihre Erfahrung und Ihr bisheriges Wissen und lernen Sie mehr über
• Cueing
• Anti-Freezing-Strategien
• Rhythmische Auditive Stimulation
• Kognitives Strategietraining
• LSVT ® -BIG (Weiterentwicklung aus dem Therapiekonzept für Logopäden)
• Freezing of Gait
• Mono-, Double-, Multitasking
• Aufbau parkinsonspezifischer Eigenübungsprogramme
• Sturzprävention
• Laufbandtherapie
• Parkinson-spezifisches Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining
• Geeignete Assessments- und Evaluationsinstrumente
• SMART- Regel und Change in behaviour -Methodik

 

Weiterhin werden im Folgenden vermittelt
• Neurobiologische Grundlagen
• Nicht Motorische Symptome
• Stand der Medikamentösen und Neurochriurgischen Therapie.
• Entwicklung Europäischer Leitlinien zur Physiotherapie bei M.Parkinson

 

 

Nur in Erfurt: Neuroreha bei M. Parkinson

Lernziele:
In diesem Kurs werden evidenzbasierte, erfolgreiche Therapieansätze bei M. Parkinson
dargestellt. Interdisziplinäre Vorgehensweise und der Stellenwert von Training und Sport werden genauso angesprochen, wie wichtiges Hintergrundwissen rund um die Parkinsonerkrankung.

 

Hintergrund:
M. Parkinson wird auf Grund der demographischen Entwicklung eine der häufigsten Erkrankung werden. Therapeuten sind aufgefordert sich dieser Anforderung zu stellen und fundierte Therapie anzubieten. Schon jetzt ist der M. Parkinson das dritthäufigste neurologische Krankheitsbild nach Schlaganfall und Multiple Sklerose. In der motorischen Therapie des M. Parkinson wurde die Wirksamkeit einiger neuer Therapieansätze nachgewiesen.

 

Lehrplan:

  • Symptome des Morbus Parkinson befunden und erkennen
  • Wichtige theoretische Zusammenhänge zwischen Medikamenten und Therapie wissen
  • Neue medizinische Behandlungsmöglichkeiten wie Tiefe Hirnstimulation, Operative Methoden kennen
  • Therapeutisches Vorgehen in den verschiedenen Krankheitsstadien und spezifisches Vorgehen bei den Hauptproblemen sicher anwenden
  • Neue motorische Entwicklungen der Therapie des M. Parkinson erfahren
  • Gangrehabilitation des M. Parkinson gezielt anwenden
  • Viele praktische Tipps
  • Video Demonstrationen und Fallbeispiele

 

Lehrmaterial:
Sie erhalten ein umfassendes Skript. Viele Videobeispiele verdeutlichen die Therapieansätze bei verschiedenen Patienten

 

Zu den Terminen ...